Wuchtmaschine

Das Auswuchtgerät

Auf einer massiven, vibrationsentkoppelten Grundplatte sind die Träger für die Lagerhalterung aufgebaut. In den Trägern ist der Lagerhalter mit Bimetallstreifen wie eine Schaukel aufgehängt, sodass sich bei Antrieb der Welle die Unwucht aufschwingen kann. Die Welle wird über einen O-Ring mittels Brushless Motor und Servotester drehzahlgeregelt angesteuert. Auf den beiden Schaukeln sind Schwingungssensoren montiert, die die Größe und Richtung der Schwingung aufnehmen und an eine Software übertragen. Über der Welle ist ein Infrarot – Sensor angebracht, der der Software die Umdrehungen und somit die Position übergibt. Anhand dieser gemessenen Werte kann die Software nun die Unwucht bestimmen.

Der Wuchtvorgang selbst wird in mehreren Schritten ausgeführt. Erster Testlauf ist für die Software zum Aufnehmen der aktuellen Unwucht. Der zweite Testlauf findet mit einem angebrachten Referenzgewicht abwechselnd an den beiden Enden statt. Abschließend ermittelt die Software die Größe der Unwucht und wo sie sich befindet. Im Video ist ein kompletter Wuchtablauf zu sehen. Am Ende erhalte ich das Gewicht, dass ich entfernen muss.

Mehr zur Elektronik und Software ist unter folgendem Link zu finden:

http://www.dynexhobby.com/


Neue Wuchtmaschine seit 2019

Neue Wuchtmaschine mit optimiertem Aufbau und verbesserter Software. Wuchten bis ca. 0,001g

Video Wuchtvorgang

Video von Dynexhobby

Video von Dynexhobby